Vintage Hochzeit

Something Old, Something new, something borrowed and something blue

Die Vintage-Hochzeit wie wir Sie heute kennen, hat ihren Ursprung in den USA. In ganz Europa wird dieser Look immer beliebter und neben der Kleidung werden ganze Hochzeitsfeiern unter diesem Motto geplant. Wir sind begeistert von dieser Entwicklung, denn sie eröffnet dir als Braut die Möglichkeit, klassische und moderne Elemente für dein Brautkleid zu verbinden. Dieser Modestil greift traditionelles Handwerk auf und ist zugleich zeitlos und lässig. Wir verraten dir die vier „Must Haves“ für eine Hochzeit im Vintage-Look.

Das Brautkleid

Modelle im Vintage-Stil zeichnen sich durch fließende, leichte Stoffe wie Softtüll und Chiffon aus. Diese umspielen sanft deine Silhouette. Applikationen und Verzierungen aus Spitze dürfen dabei nicht fehlen. Ebenso gänzlich aus Spitze gefertigte Modelle sind stilecht und gefragt. Das Repertoire der Spitze reicht dabei von feiner französicher Chantillyspitze, über florale Muster bis hin zu grafischen Spitzen in Häkel-Optik. Freie oder aufwendig verzierte Rückenausschnitte sind beliebt. Trägervarianten aus Spitze setzen, ebenso wie verschiedene Ärmellängen, Akzente und machen dein Kleid individuell und einzigartig.

Der Hochzeitsanzug

Der Vintage-Look ist in der Herrenmode angekommen. Der Anzug im Retro-Stil ist klassisch dreiteilig: Sakko und Hose werden mit einer passenden Weste kombiniert. Umgeschlagene Säume und Bügelfalten sind charakteristisch für diese Anzüge. Ein Vintage Anzug ist farblich zurückhaltend und aus qualitativ hochwertigen Materialien gefertigt. Baumwolle, Leinen oder Tweed sind gut geeigent und beliebt. Ein großes Comeback feiern nostalgische Accessoires. Allen voran die Fliege und Hosenträger als fester Bestandteil des Outfits. Weitere Schmuckelement für den Herrn sind Einstecktücher und Manschettenknöpfe. Abgerundet wird das Outfit mit einem Budapester oder einem schlichten Schnürschuh.

Die Location

Der Ort eurer Hochzeit ist oftmals eine Reise in eine längst vergangene Zeit und sollte passend zum Vintage-Stil ausgesucht werde. Besonders beliebt sind festlich ausgebaute Scheunen, eine Feier unter freiem Himmel oder ein Pavillon im elterlichen Garten. Traditionelle Aspekte und die Verbundenheit spielen eine zentrale Rolle bei der Wahl der Location. Viele Paare haben den Wunsch in einer Kirche getraut zu werden, mit der sie eine Geschichte verbindet. So haben sich dort beispielsweise die Eltern oder Großeltern bereits trauen lassen oder es bestehen positive Erinnerungen aus Kindheitstagen an den Ort der Trauung. Essenziell ist es einen Ort zu finden, der für das Brautpaar und seine Gäste eine Wohlfühlatmosphäre bietet.

Deko & Co

Die Dekoration

Typisch für den Vintage-Look sind Schleierkraut, alte Koffer, hölzerne Schriftzüge, Jutestoffe, Bilderrahmen, Vasen und Geschirr aus Oma´s Zeiten und selbstgemachte Dekoration. Durch die Verwendung von vorhandenen Lieblingsstücken, Alltagsgegenständen und natürlichen Materialien ist eine Vintage-Dekoration umweltfreundlicher und trifft damit zugleich den Green Wedding Hochzeitstrend. Besonders authentisch und persönlich ist es, wenn du Dinge aus deiner eigenen Familie für deine Hochzeitsdekoration verwendest. Die Dachböden deiner Eltern oder Großeltern können nostalgisches beherbergen. Farblich bleibt die Gestaltung zurückhaltend. Weiß- und Goldtöne, sowie Pastellfarben sind ideal. Die natürlichen Töne von Kraftpapier und Jute sind ein klassisches Stilelement einer Vintage-Dekoration.

DIY Hula hoop reifen

Hier verraten wir dir unsere DIY Ideen, wie du ganz einfach selber einen Hula Hoop Reifen gestalten kannst. Lass dich inspirieren!